Bezirksmeisterschaft Tübingen 2019

Erstellt am 06.06.2019

Am 01/02. Juni 2019 fand auf dem Schießstand in Kümmerazhofen die Bezirksmeisterschaft Tübingen statt. Insgesamt beteiligten sich 77 Schützen/innen. Das Wetter war wieder mal gigantisch, die Anlagen funktionierten sehr gut, die Veranstaltung lief reibungslos.

 

Bezirksmeister wurde Martin Hirsch, Ulm mit hervorragenden 337 Punkten, vor Martin Stroppel, Biberach (ebenfalls 337), und Rolf Moser, Reutlingen (336). „Mannschaftssieger Kombination“ wurde die Mannschaft aus Reutlingen mit 1324 Punkten, vor Ravensburg 1 (1318), und Saulgau (1314). Bester Kurzwaffenschütze war Stefan Maier, Zollernalbkreis mit 193 Punkten, gefolgt von Hermann Sauter, Reutlingen (192), und Steffen Mootz, Zollernalbkreis (190). „Mannschaftssieger Kurzwaffe“ wurde die Mannschaft Ravensburg, (717 Punkte), vor Reutlingen (706) und Saulgau (ebenfalls 706). Auch in diesem Jahr würde die Große Kombination auf Bezirksebene angeboten. Sieger wurde Hermann Sauter, Reutlingen mit 525 Punkten, gefolgt von Notker Schellinger, Saulgau (522) und Stefan Maier, Zollernalb (522).

 

Die Fa. Dentler Jagdwaffen aus dem Allgäu spendete zur Verlosung an der Bezirksmeisterschaft wieder ein Montagesystem zum variablen Einsatz eines Zielfernrohres auf mehreren Waffen. Dieses System wurde unter den anwesenden Teilnehmern bei der Siegerehrung verlost.

Der glückliche Gewinner ist Fabian Meichle, Überlingen.  Wir danken der Fa. Dentler für die großzügige Spende.

 

Wir danken allen Schützen für die rege Teilnahme und ihr faires Verhalten und allen anderen Helfer/innen für die selbstlose Unterstützung.

Erstellt am 06.06.2019
Zurück zur Übersicht